Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Scheuerfeld

Freilichtbühne Freundenberg "Peterchens Mondfahrt" 2019

Am 14.06.2019 machen sich die Klassen 1-3, 3/4a, 3/4b und 5 auf den Weg zu ihrem alljährlichen Ausflug zur Freilichtbühne nach Freundenberg.
Mit große Spannung wurde der Tag herbeigesehnt. Pünktlich und zufrieden kam man in Freundberg an und bezog die Sitzplätze - erst mal ein kleine Stärkung.

Dann begann das diesjährige Stück "Peterchens Mondfahrt". Die Schauspieler hatten wieder fleißig ihre Texte einstudiert und es wurden tolle Kostüme und Requisiten erstellt. Auch die "Special-Effects" durften natürlich nicht fehlen. 
Der Sandmann, Mond, Sterne, Donner, Blitz, Regen, Frau Holle, Wind, Sonne und die anderen Darsteller (u.a. Peter und Anneliese) zeigten eine tolle Show.
Die Schülerinnen und Schüler waren sehr fasziniert und allen hat das Stück super gefallen.
Wir freuen und schon auf das nächste Jahr und sind gespannt, was präsentiert wird.

Für die Homepage berichtete Frau Brings.

Theatertage 2019 (Impressionen)

Schaut euch hier ein paar Fotos der 21. Theatertage in Scheuerfeld an.
Viel Spaß und ein Dank an Frau Rohn für die ersten Fotos. (Es folgen noch mehr!)

Welttag des Buches

Zum Welttag des Buches machten sich viele Schülerinnen und Schüler der Maximilian-Kolbe-Schule (hier im Bild die  Klassen 3/4b und 5/6) auf den Weg zur Buchhandlung Mankelmuth nach Betzdorf, um die kostenfreien Bücher abzuholen.

Gelesen wurde schon auf dem Fußmarsch zurück. So musste doch auf den ein oder anderen Leser etwas genauer geachtet werden.

Wir danken der Buchhandlung Mankelmuth für die Organisation und wünschen unseren Schülerinnen und Schülern viel Spaß beim Lesen und vielleicht auch beim Bearbeiten des ein oder anderen Arbeitsblattes dazu.

Projekt „Natur Pur! Naturerfahrungen aus erster Hand“

Natur mit allen Sinnen erleben – das war Gegenstand eines Projektes der Klasse L 3/4a der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld, das die Schülerinnen und Schüler am Samstag (am 06.04.2019) im Rahmen des Tages der offenen Tür der Förderschule stolz präsentierten. Im Rahmen des Projektes „Natur Pur! Naturerfahrungen aus erster Hand“ wurden seit Beginn des Schuljahres in vielfältiger Weise Informationen und Erfahrungen über den Wald, die Pflanzen und die Tiere gesammelt und auf altersgerechte Weise verarbeitet. „Kindern tut es gut, Bekanntschaft mit der Natur zu machen,“ erläuterte Projektleiterin Spresa Kukaci. „Obwohl sie in einer ländlichen Umgebung aufwachsen, haben sie kaum Erfahrungen mit ihrer natürlichen Umwelt.

Im Projekt konnten sie spielerisch und mit Freude selbständig forschen und entdecken, das stärkt die Persönlichkeit der Kinder!“ Hierbei und bei der Ausgestaltung des Projektvertrages haben die Kinder neben den Sachinformationen über die Natur auch soziale Kompetenzen eingeübt, so Kukaci. Das Projekt ermöglichte vielfältige Auseinandersetzungen mit dem Thema Wald und Natur.

So wurde gemeinsam ein Waldbild gemalt, Figuren gebastelt und eine Baumpatenschaft für jedes Kind begründet. Dabei galt es auch, mit Rückschlägen umzugehen, denn eines Tages mussten die Kinder entdecken, dass ein Teil ihrer Bäume bei forstwirtschaftlichen Arbeiten gefällt wurden. „Der Umgang mit Rückschlägen ist ein wichtiger Schritt in der Persönlichkeitsentwicklung,“ betonte Projektleiterin Kukaci. Den Höhepunkt des Projektes bildete eine selbst entwickelte Klanggeschichte, in der die Kinder die Geschichte frei weiter erzählten und mit ihren aus Naturmaterialien selbst hergestellten Musikinstrumenten untermalten. „An der Maximilian-Kolbe-Schule verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz der individuellen Förderung,“ so Kukaci. „Die Vermittlung von Sachinformationen ist immer eingebettet in einen ganzen Fächer von Fähigkeiten der kindlichen Persönlichkeit, die es zu fördern und zu entwickeln gilt.“ Das Projekt findet seinen Abschluss mit einer von Scheuerfelds Ortsbürgermeister Harald Dohm fachkundig geleiteten Waldexkursion.

"Dreck-Weg-Mach-Tag" 2019

Am 08.04.2019 fand unser alljährlicher "Dreck-Weg-Mach-Tag" statt. Mit
dieser Aktion unterstützen wir den in vielen Orten durchgeführten
Umwelttag und möchten unsere Schüler dafür sensibilisieren, Abfälle in
die dafür vorgesehenen Mülleimer zu werfen.

Schüler und Lehrer sind bepackt mit Handschuhen und Müllbeuteln los
gezogen, um in und um Scheuerfeld herum Müll und Unrat zu beseitigen.
Hierbei kam einiges zum Vorschein. Neben leeren Plastikverpackungen
wurden auch alte Bleche, Glasfalschen und anderer Abfall gefunden.
Besonders erschrocken waren wir über den vielen Müll rund um die
Scheuerfelder Spielplätze.

Wir alle würden uns wünschen, dass jeglicher Abfall über die dafür
vorgesehenen Mülltonnen entsorgt wird und nicht einfach in der Natur
liegen gelassen wird!

Zum Abschluss gab es noch eine kleine Stärkung in Form von Obst und
einem Getränk durch den Rewe Markt in Scheuerfeld und in der Schule noch
ein Würstchen zum Abschluss. Vielen Dank hierfür an Rewe Mockenhaupt in
Betzdorf/Bruche und die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.

Unser Dank geht an Frau Brings, für diesen Bericht.

Dreck

Gemeinsam Gutes tun für die Umwelt

Das Projekt Sammeldrache

Die Maximilian-Kolbe-Förderschule beteiligt sich an der Aktion Sammeldrache.

"Beim Sammelsystem „Sammeldrache“ werden leere Druckerpatronen zu Gunsten von sozialen Einrichtungen gesammelt. Die Kartuschen werden gereinigt, aufbereitet und wiederverwendet.

Das System zahlt sich so doppelt aus: Für die Bildungseinrichtungen und für die Umwelt.

Der Sammeldrache sammelt leere Druckerpatronen gemeinsam mit Schulen und Kindergärten und deren Sponsoren, also Unternehmen, die für die Schule ihre leeren Druckerpatronen und -kartuschen spenden. Die an der Sammlung teilnehmenden Einrichtungen werden mit so genannten Grünen Umwelt-Punkten (GUPs) belohnt. Diese Punkte können die Einrichtungen gegen hochwertige Prämien wie Sportgeräte, Lern- und Bastelmaterialien, Bücher, IT und technische Ausstattung oder Spielzeug einlösen. Gemeinsam mit Sponsoren können die Einrichtungen so selbst für eine erhebliche Verbesserung der Ausstattung und somit für eine bessere Bildungschance sorgen." (https://www.sammeldrache.de/)

Wer uns unterstützen möchte, kann dies gerne tun, indem er mit uns leere Druckerpatronen und Toner-Kartuschen sammelt oder sich für uns als Sponsor zur Verfügung stellt.

Vielen Dank an alle fleißigen Helfer sagen die Lehrer und Schüler der MKS Scheuerfeld.

Klassenfahrt zur Steinbachtalsperre (Klasse 6)

Vom 13.- 15. Februar haben wir, die Klasse 5/6, mit Frau König, Frau Ehlgen und Herrn Michail eine Klassenfahrt an die Steinbachtalsperre gemacht. Wir sind dort mit dem Zug hingefahren. Am Kölner Hauptbahnhof mussten wir umsteigen. Leider haben wir unseren Zug verpasst. Das war sehr anstrengend und nervig. Aber danach verlief die Reise ohne Probleme.

Als wir dann endlich an unserer Unterkunft angekommen sind, waren wir alle froh. Es sah dort sehr schön aus. Zu Beginn haben wir Sarah, unsere Betreuerin, kennen gelernt und alles dort erklärt bekommen Dann gab es schon Mittagessen. Nach dem Essen haben wir unsere Zimmer bezogen. Die Jungen konnten alle gemeinsam in ein Zimmer. Alle freuten sich über die Hochbetten. Am Nachmittag haben wir draußen auf dem Spielplatz gespielt. Es gab dort eine Seilbahn und Schaukeln. Außerdem haben wir eine Blindenführung gemacht. Zum Abendbrot gab es Pizza. Die war lecker. In unserer Freizeit konnten wir für uns spielen und am Kiosk einkaufen. Danach haben wir noch eine Nachtwanderung um den See gemacht. Als wir wieder im Haus waren, waren wir alle sehr müde. Wir haben noch eine Geschichte vorgelesen bekommen und mussten danach in unsere Zimmer.

Am nächsten Morgen haben wir nach einem sehr großen und leckeren Frühstück eine Schatzsuche gemacht. Um die Teile der Schatzkarte zu erhalten, mussten wir gemeinsam Aufgaben erledigen: einen Salzsäuresee überqueren, ein ‚Schaf‘ in den Stall bringen, ein Gummihuhn erobern und einen Papierturm bauen. Das hat Spaß gemacht und natürlich haben wir den Schatz gefunden.

Nach dem Mittagessen sind wir auf einen Abenteuerspielplatz gegangen. Dort haben wir alle gespielt, auch die Lehrer. Danach hat uns Sarah die Geschichte der sieben Ritter vorgelesen und wir haben ein Bodenbild dazu gestaltet. Dann hatten wir Freizeit. Wir haben im ganzen Haus Verstecken, Kicker und Tischtennis gespielt. Vor der Bettruhe hat uns Herr Michail ‚Werwölfe vom Düsterwald‘ beigebracht. Das war sehr lustig und wir spielen das Spiel jetzt noch gerne in der Klasse. Dann hat Sarah mit uns noch eine Phantasiereise gemacht und wir sind ins Bett gegangen.

Am nächsten Tag haben wir unsere Sachen gepackt und die Zimmer aufgeräumt. Zum Schluss haben wir noch ein Klassenfoto gemacht.  Dann sind wir mit dem Bus und dem Zug nach Hause gefahren. Wir alle hatten eine schöne Zeit und viel Spaß auf unserer Klassenfahrt.  

Ein Dank geht an die Klasse 6 für diesen Bericht. Hier noch ein paar Fotos von der Fahrt.

3. Schulversammlung 13.03.2019

Am 13.03.2019 fand in unserer Aula eine weiter Schulversammlung statt.

Hier wurde unsere neuen Schulleitung für das nächste Schuljahr vorgestellt. Es ist unsere jetzige Konrektorin Frau Hartmann, die ab dem Schuljahr 2019/2020 die Schulleiterin wird, da Herr Molter in seinen, wohlverdienten, Ruhestand geht.

Anschließend gab Frau Trippler die Gewinner des diesjährigen, internen, Lesewettbewerbs bekannt.
Den dritte Platz erreichte Annalena aus der Klasse 6/7. Zweite wurde Soraya aus der Klasse 6 und den ersten Platz belegte Jil, ebenfalls aus Klasse 6. Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern.

Frau Hartmann überreichte dann den neuen Seepferdchenbesitzern ihr Abzeichen. Frau Rohn berichtete zeigt ein paar Bilder der vergangenen Karnevalstage und weitere Bilder von unseren Erasmus+-Touristen Herrn Molter und Herrn Rieß, die derzeit noch in Mazedonien sind.

Zum Abschluss zeigte die Klasse 6 noch ein paar Bilder von ihrer Klassenfahrt und erzählten, was sie alles gemacht haben. Sie waren an der Steinbachtalsperre und haben dort viele Aktivitäten, wie Nachtwanderung, Gruppenspiele und Fantasiereisen gemacht.

Schneegestöber

Endlich Schnee! Wir legen unsere AGs zusammen und machen einen Ausflug zur nächsten Rodelbahn. Alle hatten viel Spaß!

Regionaler Schwimmwettkampf in Mayen (29.01.2019)

Am 29.01.2019 machten sich einige Schülerinnen und Schüler mit ihren Schwimmlehrern auf den Weg nach Mayen zum regionalen Schwimmwettkampf. In den Disziplinen 25/50 m Schwimmen, 8min. Ausdauerschwimmen und einer Staffel trat man gegen 5 weitere Förderschulen (Elisabeth Schule Mayen, Christiane-Herzog-Schule Neuwied, Kinzing Schule Neuwied, Berggartenschule Siershahn und Freiherr-von-Stein-Schule Lahnstein) an.

In den Einzeldisziplinen konnte Leon Papic in seiner Altersklasse den zweiten Platz belegen, Rosalie Hombach einen dritten Platz und Lilli Scharr den ersten Platz in ihrer Altersklasse. In der Gesamtwertung erreichte die Maximilian-Kolbe-Förderschule einen erfolgreichen zweiten Platz nur mit einem Punkt Unterschied zum Erstplatzierten, der Christiane-Herzog-Schule Neuwied.

Stolz und platt machte man sich nach der Siegerehrung auf den Weg zurück nach Scheuerfeld.

Bis zum nächsten Jahr ….

Danke an Frau Brings für diesen Bericht.

Geschichtsunterricht "Live" der Klasse 10

Im Rahmen des Geschichtsunterrichtes und des Themas „Nationalsozialismus“ kam häufiger die Frage auf, ob es noch Menschen gebe, die davon berichten könnten und ob es nicht toll wäre, solche Menschen einzuladen. Die Mutter eines Schülers hatte dann die Idee, bei ihrer Arbeit (sie arbeitet in einer Tagesbetreuung für Senioren) nachzufragen, ob jemand bereit wäre, in unsere Schule zu kommen und den Schülerinnen und Schülern ein paar Fragen zu beantworten. Am 23. Januar 219 war es dann so weit. Lucas Mutter brachte Frau Mahlgut (Jahrgang 1930) und Frau Stephany (Jahrgang 1926) zu uns in die Schule. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich im Vorfeld sehr viele Fragen überlegt und konnten diese den beiden „Zeitzeugen“ stellen. So erfuhren wir z. B., dass Frau Stephany in einer Dynamitfabrik gearbeitet hat, die von den Amerikanern nicht bombardiert worden ist, sie aber dennoch Todesängste ausgestanden hat. Nach Kriegsende mussten sie dann für die Amerikaner in der Fabrik arbeiten.

Frau Mahlgut berichtete, unter Tränen, dass ihre jüdischen Freundinnen eines Tages den Judenstern tragen mussten und irgendwann nicht mehr da waren. Was mit ihnen passiert ist, wusste sie nicht. Beide berichtete von ihrer Kindheit auf dem Land oder in der Stadt, von den Bombenangriffen der Amerikaner (Frau Mahlgut wohnte zu dem Zeitpunkt in Köln).
Sie erzählten von der Demontage der Fabriken nach Kriegsende und von den Amerikanern und Russen, die bei Ihnen im Haus während der ersten Nachkriegstage gelebt hatte und ihnen immer Schokolade geschenkt hatten. Mach ca. einer Stunde musste die beiden Damen dann wieder fahren und die Schülerinnen und Schüler hatten einen kleinen Einblick vom Leben vor, während und nach dem Krieg erhalten. Einen besseren Geschichtsunterricht mir lebenden Zeitzeugen kann man nicht haben.Unser Dank geht an Frau Mahlgut und Frau Stephany für ihre Bereitschaft sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zustellen und trotzt ihres hohen Alters die Reise und die Strapazen auf sich zu nehmen.Ein weiterer Dank geht an Frau Gabriel, die das Ganze erst in Rollen gebracht hat und die beiden Damen zu uns gefahren hat.
Am Ende haben wir uns alle gewünscht, dass wir diese im nächsten Jahr wiederholen müssen.

Für die Klasse 10: André Michaill

 

3. Schulversammlung 16.01.2019

Zu Beginn begrüßte Herr Molter alle Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Schulbegleiter. Er zeigte Fotos vom 1. Scheuerfelder Adventsmarkt und lobte die Mitwirkenden am Musical aus der Unter- und Mittelstufe und die Trommler der Klasse 10.

Herr Molter ehrte alle Sportler, die das Sportabzeichen erlangt haben. Es wurde sogar zweimal das goldene Sportabzeichen verliehen.

Anschließend wurden drei Schülerinnen und Schüler geehrt, die in diesem Schulhalbjahr jedes Mal am Schwimmunterricht teilgenommen haben.

Die Schülersprecher Rene und Max stellten den neuen SV-Briefkasten vor und erzählten von ihrer SV-Arbeit.

Es wurden abschließend noch Fotos vom Ausflug der Klassen 1-5 ins Landschaftsmuseum in Hachenburg gezeigt und die nächsten Termine im Schulleben bekannt gegeben.

Die nächste Schulversammlung ist am 13.03.2019

Im Anschluss daran berichtete Frau Brenner von den Ergebnissen des Sponsorenlaufs. Alle Schülerinnen und Schüler haben zusammen mehr als 1000 km erlaufen. Die meisten Kilometer haben zwei Achtklässler mit je 24km erlangt.

Danke an Frau König für diesen Bericht.

Herr Molter ehrte alle Sportler, die das Sportabzeichen erlangt haben. Es wurde sogar zweimal das goldene Sportabzeichen verliehen.

Anschließend wurden drei Schülerinnen und Schüler geehrt, die in diesem Schulhalbjahr jedes Mal am Schwimmunterricht teilgenommen haben.

Die Schülersprecher Rene und Max stellten den neuen SV-Briefkasten vor und erzählten von ihrer SV-Arbeit.

Es wurden abschließend noch Fotos vom Ausflug der Klassen 1-5 ins Landschaftsmuseum in Hachenburg gezeigt und die nächsten Termine im Schulleben bekannt gegeben.

Die nächste Schulversammlung ist am 13.03.2019

Familien-Advenstfeier in Scheuerfeld, 16.12.2018

Nach vielen Wochen Vorbereitung war es am Sonntag, den 16. Dezember 2018, endlich so weit: die Familien – Adventsfeier in Scheuerfeld startete. Von 13 – 17 Uhr waren neben allen Vereinen des Dorfes unser Kollegium, eine Schülerfirma und einige SchülerInnen unserer Schule in und um die Kirche in Scheuerfeld im Einsatz.

Die Feier begann in der Kirche mit einem Musical, welches die Schulleiterin der Grundschule Frau Becker-Dohm und die Konrektorin unserer Schule Frau Hartmann federführend eingeübt hatten. In vielen großen und kleinen Proben hatten sich Schüler der Grundschule und der Förderschule auf diesen Tag vorbereitet. So war es auch kein Wunder, dass Spiel, Chor- und Sologesang großen Anklang bei den Zuschauern fanden.

Nach der Vorstellung stand vor der Kirche ein Adventsdorf bereit. Es konnte ausgiebig geschlemmt werden: Steaks, Würstchen, Kuchen und Reibekuchen standen bereit. Unsere Schülerfirma „Back auf Zack“ unter der Leitung von Herrn Steinmann sorgte für den Teig, den die Mitglieder des Fördervereins der Grundschule schnellstens in duftende Waffeln verwandelten. Auch das frische Popcorn des Fördervereins der KITA fand reißenden Absatz. Neben Softgetränken und Bier konnte man die Kälte mit Kinderpunsch, Glühwein und Kaffee vertreiben. Wem immer noch zu kalt war, der konnte sich am Feuer aufwärmen und dabei ein Stockbrot rösten. Kinder, Jugendliche und jung gebliebene Erwachsene konnten sich an kleinen Basteleien versuchen. Betreut von Lehrkräften der beiden Max-Kolbe Schulen wurden Anhänger gemalt, Buttons gestaltet und gestanzt, Orangen mit Nelken besteckt, Kiefernzapfen dekoriert und Teelichtmandalas bemalt. Untermalt wurde alles von weihnachtlichen Klängen des Musikvereins Scheuerfeld und der Trommelgruppe unserer Schule unter Leitung von Herrn Michail. Gegen 17 Uhr kam der Nikolaus vorbei und brachte für alle Kinder einen Weckmann mit.

Der gesamte Reinerlös fließt in den Kauf eines neuen Spielgerätes für einen Spielplatz in der Gemeinde.

Für den Bericht bedanken wir uns bei Frau Rohn.

 

Besuch des Landschaftsmus

Am 19. Dezember machten sich die Klassen 1-3, 3/4a, 3/4b und 4/5 mit dem Bus auf den Weg nach Hachenburg, um sich dort auf das bevorstehende Weihnachtsfest einzustimmen.

Gemeinsam wurde gehämmert, gebastelt und gerätselt. Jedes Kind gestaltete sich einen Tannenbaum aus einem Stück Holz und Metall und verzierte ihn mit glitzernden Rändern.

Außerdem erfuhren wir einiges über die Weihnachtszeit der vergangenen Jahrhunderte und suchten in jedem der alten Gebäude Buchstaben, die man am Ende richtig zusammensetzen musste.

Es war ein sehr kurzweiliger und informativer Ausflug, der allen viel Freude bereitet hat. Wir kommen bestimmt nochmal wieder.

Fahrradprüfung 2018

Am Freitag, den 26.10.2018 haben 19 Schülerinnen und Schüler an der praktischen Fahrradprüfung teilgenommen.

Die praktische Prüfung war der Höhepunkt einer intensiven Übungsphase, in der die Verkehrszeichen, die Verkehrsregeln und das sichere Fahren mit dem Fahrrad trainiert wurden. Die regelmäßigen Besuche des Polizisten Herr Winkel waren dabei Grundlage und die größte Motivation für die Schülerinnen und Schüler.

Wir gratulieren allen Prüflingen.

Denkt an euren Helm und habt immer gute Fahrt.

Danke an Frau König für diesen Bericht!

1. Schulversammlung 25.09.2018

Zuerst wurden Schülerinnen und Schüler begrüßt, die neu an unserer Schule gekommen sind und die am ersten Schultag noch nicht da waren.

Danach stellten sich unsere neuen Schülersprecher, Max und René, sowie die beiden neuen Vertrauenslehrerinnen, Frau Bläser und Frau König, vor und erzählen von ihrer Arbeit und ihren vorgenommen Projekten. Sie stellten auch die kommenden Termin vor.

Anschließend wurden die Schüler geehrt die ihr Seepferdchen bestanden haben.

Es gab dann Bericht und Bilder zum vergangenen alternativen Sportfest und zum Ausflug in den Tierpark nach Niederfischbach.
Es wurden auch die Siegerriegen des alternativen Sportfest geehrt.

Zum Abschluss stellte die Klasse von Frau Bläser das "Filzstift-Projekt" vor, bei dem alte Kulis und Filzstifte gesammelt werden um diese dann recyceln zu lassen. Für 20 kg Filzstifte ist es möglich einem Mädchen im Libanon eine Schulausstattung zu finanzieren. Im Moment hat die Klasse 4 Kilo gesammelt. Es fehlen also noch 5 mal so viel. Die Klasse nimmt noch alte Stifte entgegen.

11.09.2018 Präventionstheater "Zartbitter"

Am 11.09.2018 lud der Kinderschutzdienst zu seinem 25. Geburtstag ein. Für die umliegenden Schule verschenkte der Kinderschutzdienst eine Aufführung des Präventionstheaters "Zartbitter" aus Köln. Als Veranstalter fungierte die Maximilian-Kolbe-Förderschule aus Scheuerfeld.
In dem Zwei-Personen-Stück "Ganz schön blöd!" ging es um sexuellen Missbrauch und Gewalt, besonders in den neuen Medien.
Mehr als 400 Zuschauer fanden sich in der Stadthalle in Betzdorf ein. Schülerinnen und Schüler der Maximilian-Kolbe-Grundschule in Scheuerfeld, aus der Grundschule in Alsdorf, aus der Grundschule in Wehbach, aus der Grundschule in Bruche, aus der Wilhelm-Busch-Schule in Wissen und der Maximilian-Kolbe-Förderschule in Scheuerfeld sahen ein kindgerechtes Präventionsstück über Missbrauch und Gewalt. Im Anschluss an das Stück blieb noch genug Zeit für Fragen und Gespräche.
Hier noch ein paar Bilder von diesem Tag:

05.09.2018 Besuch einer japanische Delegation

"Konitschiwa", hieß es am 05.09.2018 in der Maximilian-Kolbe-Schule. Das CjD, in Person von Herrn Aust, und André Michail, Klassenleiter der Klasse 10, empfingen eine mehrköpfige Delegation aus Professorinnen und Professoren aus Japan. Diese wollten sich über die Berufsorientierung und die Berufseinstiegbegleitung an unserer Schule informieren. Eine ehemalige Schülerin, sowie derzeitige Schüler der Klasse 10 standen den Professoren Rede und Antwort.
Hier noch ein paar Fotos von diesem Tag.
"Sayonara"

27.08.2018 Alternatives Sportfest

Am 27.08.2018 fand unser alternative Sportfest auf dem Molzberg statt.
Zehn Riegen, angeführt durch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, versuchten sich in verschiedenen Disziplinen zu messen. So gab es rauchende Schornsteine, Knoten zu lösen und weitere Sportspiele bei denen es darauf ankam, möglichst im Team zusammenzuarbeiten.

Trotz des eher mäßigen Wetters mit Regen und Wind wurden alles Spiele durchgeführt und die Schülerinnen und Schüler bekamen anschließend einen Snack und ihre Preise für die Teilnahme.

Hier noch ein paar Impressionen von diesem Tag:

Alternatives Sportfest - Impressionen

20. Theatertage in Scheuerfeld (26. und 27.04.2018)

Die 20. Theatertage in Scheuerfeld feierten ein gelungenes Jubiläum. 

Unter der Organisation von Schülerinnen und Schülern der Maximilian-Kolbe-Schule und den beiden Lehrern Martin Steinmann und André Michail, gab es ein abwechslungsreiches Programm an den beiden Tagen.

Am Donnerstag führten die Klassen 1-3, die Clown-AG, die Powerstep-AG, die Klasse 5/6 und die Klasse 7/8 der Maximilian-Kolbe-Schule ihre Stücke auf. Die Oberstufe der Förderschule am Alserberg und die Tanz-AG der Grundschule Weitefeld komplettierten diesen Tag. Die Clowns führten souverän durchs Programm und die Trommel-AG der Schule zeigte, was sie in der Projektwoche an brasilianischen Rhythmen gelernt hat.

Am Freitag führten die Klassen 1-3, die Clown-AG, die Klasse 5/6 und die Klasse 7/8 der Maximilian-Kolbe-Schule ihre Stücke noch einmal auf. Die Theater-AG der Wilhelm-Busch- Schule in Wissen zeigten ihr eigens für die Theatertage einstudiertes Stück „Kapten Knitterbart“. Einen Rekord stellte die Grundschule Wehbach mit ihrem Stück auf. Sage und schreibe 56 Schauspielerinnen und Schauspieler standen auf der Bühne.

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Beteiligten (und Leidtragenden) der Theatertage bedanken. Besonders hervorzuheben sind dabei die fleißigen Waffelbäckerinnen und -bäcker, die, unter der fachlichen Anleitung von Herrn Greb, Berge an Waffeln unter die Zuschauer brachten.

Wir sehen uns 2019 zu den 21. Theatertagen in Scheuerfeld.

Ein Dank geht an Frau Schneider für die Fotos!

Theatertage 2018

3. Schulversammlung 16.04.2018

Am 16.04.2018 in der 3. Stunde fand unsere 3. Schulversammlung statt.Neben der Vorstellung zurückgekehrter Kollegen aus der Elternzeit, standen auch nochmal die Teilnehmer des Schwimmwettkampfes im Vordergrund. Gemeinsam mit Frau Brings berichteten Sie von Ihrer Reise und Ihren Eindrücken nach Mayen. Auch zeigten Sie allen noch ein paar Fotos.Im Anschluss daran berichteten Frau Steingrüber und Frau Rohn vom aktuellen Erasmus+ stand. Alle Schüler schauten sich die Präsentation mit Fotos des zweiten Jahres an. Auch durften hierbei die Fotos des Besuches in Deutschland nicht fehlen. Anschließend wurden den Schülern noch die bevorstehenden Termine bis zu den Sommerferien vorgestellt. Hierzu zählten bspw die anstehenden Theatertage, das Regionalsportfest in Wissen, die Schulentlassfeier und auch die beweglichen Ferientage. Zum Abschluss gestaltete man mit allen noch ein gemeinsames Video mit einem Grußwort an alle Erasmus+ Partnerländer.

Maxi-Kicker Unterwegs zum 1.FC Köln

Wo spielen die Fußballprofis?
Dies wollten die Maxi-Kicker der Maximilian-Kolbe Förderschule in Scheuerfeld gemeinsam mit ihren Klassenkameraden der Klassen 1-3 entdecken. Die Projektgruppe der Berufspraktikantin Natascha Mockenhaupt traf sich fast ein Jahr lang zweimal die Woche.

Sie spielten gemeinsam Fußball und arbeiten an ihren sozialen Kompetenzen im Umgang mit ihren Teamkameraden. Außerdem verkauften sie jeden Mittwoch in der ersten großen Pause Gummibärchen, um die 130 € für eine Führung durchs Rhein-Energie-Stadion zu finanzieren. Dies stärkte den Gruppenzusammenhalt und die sechs Projektkinder waren sehr stolz, als sie gemeinsam mit ihren Mitschülern dort sitzen durften, wo sonst nur die großen Stars des Fußballs sitzen. Die Zugfahrt wurde mit 200€ vom Sponsor der Maxi-Kicker übernommen. Hiermit möchten wir uns herzlich bei der Firma T-Rohn Sicherheitstechnik für ihre finanzielle Unterstützung bedanken.

Dreck-Weg-Mach-Tag 2018

Am 16.03.2018 beteiligte sich unsere Schule am Dreck-Weg-Mach-Tag in Scheuerfeld. Mehrere Klassen unserer Schule säuberten die Umgebung der Schule von achtlos liegengelassenen Müll. Anschließend gab es eine kleine Überraschung bei REWE und ein leckeres Würstchen in der Schule.
Hier ein paar Impressionen von diesem Tag:

Beginn Projektmeeting von Erasmus+ Projekt

Im Rahmen des Projektmeetings des Ersamus+ Projektes, besuchten uns am 13.03.2018, die Kollegen aus den anderen europäischen Ländern.
Bei einer kleinen Willkommensfeier sprachen Herr Michael Wäschebach (MdL), Herr Landrat Michael Lieber, Herr Harald Dohm (Ortsbürgermeister Scheuerfeld) und Herr Helmut Molter (Schulleiter) Grußworte.
Die Schülerinnen und Schüler der Schule zeigten ein Sambatrommelstück, das Theaterstück der Dilldappen und eine Step-Aerobic Vorführung. Der Schulchor der Grundschule Scheuerfeld sang zur Begrüßung der Gäste ein Lied.
Das Projekt-Meeting geht noch bis zum 16.03.2018.

Besuch im Odysseum

Am Mittwoch den 31.1.2018 besuchten die Klassen 6/7 und 7/8 das Trickfilmstudio im Odysseum in Köln.

Nach einer kurzen Einführung und Erklärung durften die Schülerinnen und Schüler selbst Trickfilme gestalten.

Mit viel Eifer machten sie sich an die Arbeit und erstellten erstaunliche Filme. 
Danach erkundeten alle gemeinsam die restliche Ausstellung im Odysseum. 

Regionaler Schwimmwettbewerb in Mayen

Am 30.01.2018 fand in Mayen der regionale Schwimmwettbewerb der Förderschulen statt, an dem auch Schülerinnen und Schüler unserer Schule teilgenommen haben. Früh morgens fuhren wir ab Scheuerfeld in Richtung Mayen.

Im Schwimmbad in Mayen sollten noch sieben weitere Schulen ihre Leistungen im Schwimmen zeigen, leider musste die Koblenzer Schule ihre Teilnahme absagen, sodass die Schulen aus Mayen, aus Simmern, aus Hachenburg, aus Engers, aus Neuwied und aus Siershahn sich in mehreren Wettkampfklassen mit unseren Schülerinnen und Schülern messen konnten.

Die Mädchen und Jungen der Wettkampfklasse 4 und 3 mussten 25 m schwimmen, die Mädchen und Jungen der Wettkampfklassen 2 und 1 50 m. Alle die dabei waren haben grandiose Leistungen abgeliefert und haben unsere sehr gut vertreten. Dabei gelang unserem Schüler Niclas Heinrich in der Wettkampfklasse 2 der Jungen ein hervorragender 2. Platz und Jasmin Denter ebenfalls ein hervorragender 2. Platz in der Wettkampfklasse 2 der Mädchen.

Bei der Ausdauerstaffel, bei der 8 Schülerinnen und Schüler 8 Minuten lang Bälle von der einen Seite des Beckens auf die andere beförderten hat unsere Schule den 3. Platz belegt.

Insgesamt schloss unsere Schule diesen Tag mit einem sehr guten 4. Platz ab, es hat lediglich nur ein Punkt gefehlt, dann wären wir Dritter geworden.

Zufrieden, glücklich und müde haben wir dann die Heimreise angetreten.

Wir möchten uns ganz herzlich für die tolle Organisation vor Ort bedanken.

 

Unserer Teilnehmer Dominik, Niklas, Elias, Antonia, Luisa, Lili, Denise, Jasmin, Marco, Rosalie, Rene, Lili, Joshua, Sascha und Noel 

Niclas, 2. der WK 2

Jasmin, 3. der WK 2

Weitere Impressionen vom Schwimmwettbewerb

2. Schülerversammlung 22.01.2018

Nach der Begrüßung von von Frau Trippler und Herr Molter bedankte sich Herr Molter bei den Gewinner unseres Lesewettwerbes.

Den 1. Platz erhielt Lili, den 2. Platz bekam Jason, den 3. Platz Antonia und 4. Platz Manuel. Sie bekamen alle ein kleines Geschenk.

Im Anschluss ehrte Frau Lorenz und Herr Molter verschiedene SchülerInnen für ihre starken Leistungen im Sport- und Schwimmunterricht. Darunter zählten im Schwimmunterricht: Rene, Niklas, Luisa, Rosalie, Lilli, Sascha, Fyyn, Antonia, Mariano, Leon, Denise und Jasmin die Schwimmabzeichen erhilten.

Dazu bekamen im Sportunterricht folgende Schüler ein bronzes oder silbernes Sportabzeichen: Ricardo, Jonas, Chris, Nils, Silvana, Nadja, Jil, Madleen, Celine, Annalena, Luisa, Rosalie, Lara, Carina, Tina, Mariella, Antonia, Selina, Lilli-Mirage, Sara , Mariano, Niklas, Joshua, Rene, Jan, Rebecca, Cynthia-Kathleen, Bianca, Noel und Alexander.

Leon Mager und Elias Hebel haben für besondere Leistungen das Goldene Sportabzeichen erhalten.

Außerdem erhielten folgende SchülerInnen ein kleines Geschenk für das regelmäßige Teilnehmen am Schwimmunterrichtfehlen : Mariano, Sascha, Leon, Dominik, Fernando, Michelle, Tina, Selina, Annalena, Madleen, Marina, Silvana, Liliana und Leni.

Dazu begrüßten wir an unserer Schule Frau Graf . Sie ist Berufseinstiegshelferin und unterstützt die 10. Klasse.

Weihnachtsfeier des Fördervereins

Am 20.12.2017 fand die Weihnachtsfeier des Fördervereins an der Maximilian-Kolbe-Schule statt. Aufgrund der hohen Teilnehmerzahlen (was den Förderverein sehr freute), hat man sich vorab entschlossen, die Veranstaltung in die Turnhalle zu verlegen. Zu Beginn der Veranstaltung dankte Herr Steinmann allen Organisatoren, Spendern und auch der Grundschule, für das Bereitstellen der weihnachtlichen Dekoration. Anschließend gab es ein kurzes Rahmenprogramm.

Das Erasmus-Team stellte den Anwesenden das dreijährige Projekt vor, die Flötengruppe präsentierte ein tolles Weihnachtslied mit Frau Senff und die Step-AG unter der Leitung von Frau Lorenz bot ihr einstudiertes Werk dar. Anschließend sang man noch gemeinsam Weihnachtslieder, nahm an der von Frau Rohn organisierten Verlosung teil, bastelte weihnachtliche Deko an den dafür vorgesehenen Bastelstationen und lies die Veranstaltung bei kalten und warmen Getränken, einer Wurst oder auch bei einer besinnlichen Vorleserunde in der Bücherei durch Frau Hartmann ausklingen. Vielen Dank an den Förderverein für das Ausrichten dieses Festes.

Vielen Dank an den Förderverein für das Ausrichten dieses Festes.
Ein weitere Dank geht an Frau Brings für diesen Bericht und die Bilder.

Babys im Unterricht

Im Rahmen eines Projekts im Ethikunterricht bekamen Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 der MKS die Gelegenheit, in einem "Elternpraktikum" die Versorgung und Betreuung eines Säuglings zu erproben.

Der Caritasverband Betzdorf ermöglicht diese Erfahrung für junge Leute mit Hilfe von Babysimulationspuppen, die wie ein Säugling agieren und Tag wie Nacht versorgt werden müssen. Der in der Puppe integrierte Computer zeichnet die Pflege- und Versorgungsleistung der „Eltern“ auf. Diese wurden ausgewertet und besprochen.

Die Sozialpädagoginnen Renate Kohl und Silvia Gruner erarbeiteten mit den Jugendlichen viele Themen rund ums Baby wie die Versorgung eines Säuglings, die Gefahren eines „Schütteltraumas“, Folgen von Alkohol während der Schwangerschaft.

Ein besonderer Dank an Frau Trippler für den Bericht und die Fotos. 

Schulversammlung 06.11.2017

Am 6. November fand in der Mensa eine Schulversammlung aller SchülerInnen und LehrerInnen unserer Schule statt.
Zu Beginn begrüßte Herr Molter die Gemeinschaft, bevor Frau Trippler weiter durch das Programm führte. Anschließend zeigten Frau Steingrüber und Frau Rohn eine Präsentation mit vielen Fotos der Schüler über das erste abgeschlossene Jahr unseres Erasmus + Projektes.
Im nächsten Programmpunkt stellten sich der Schülersprecher René Denter und sein Vertreter Lukas Kohlhaas nochmal allen SchülerInnen vor, Sie durften auch direkt als neu Gewählte eine Aufgabe übernehmen.

Sie ehrten Juana Wagner, die bei einem Malwettbewerb der Unfallkasse RLP den 4. Platz in der Kategorie Förderschulen erreichte und Niklas Heinrich, für seine Leistung am Sponsorenlauf. Er lief 22 km für den guten Zweck. Beide wurden mit tosendem Applaus bejubelt und bekamen als Dankeschön von Frau Trippler einen Gutschein für unseren Kiosk überreicht.
Im Anschluss daran stellte Frau Rohn die Schulbegleiter unserer Schule vor. Bevor die Schulversammlung sich dem Ende neigte, hatte Frau Trippler noch ein paar Neuigkeiten, wie die bevorstehende Adventsfeier des Fördervereins und die neue Pinnwand der SV, zu verkünden. Zum Abschluss sangen die SchülerInnen der Klasse 3/4 noch das Lied "Anders als du".

Danke an Frau Brings für den Bericht und die Bilder.

100 Blühkugeln für „Zukunft Schulgarten“

Die Garten AG hat mit Hilfe der AG Schulgestaltung Blühkugeln verpackt.
100 Blühkugeln wurden im August und September hergestellt. Passend dazu wurden 100 Verpackungen gestaltet. Schachteln, Tüten und Stoff wurden zur Verpackung benutzt.  Dann wurde alles in ein Paket verpackt und nach Mainz geschickt. Auf der Einheitsfeier am 3. Oktober dienten sie (zusammen mit etwa 900 weiteren von anderen Schulen hergestellten) als Give-Away für den Stand des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten.

Und hier nun die E-Mail der Leiterin des Netzwerk Schulgarten:

Liebe Schulgarten-Freund/innen,
Tausend Mal vielen herzlichen Dank für die grandiosen Kunstwerke, die ihr uns geschickt habt!!! In der Anlage seht ihr, wie wir sie auf dem Tisch in unserem Stand bei der Einheitsfeier präsentiert haben.

Ministerin Höfken, Staatssekretär Dr. Griese, der Leiter der Gartenakademie Herr Ollig – und viele Hundert Besucherinnen und Besucher, Groß und Klein, Gärtner und Nichtgärtner, Menschen aus aller Herren Länder: Alle waren restlos begeistert von der kreativen, liebevollen Arbeit, die die Kinder und ihr euch mit dem Basteln und Verpacken gemacht habt. Es sind sicherlich weit über 1.000 Blühkugeln verteilt worden, aber auch noch viele übrig geblieben, die künftig bei anderen Gelegenheiten vom Ministerium mit stolzem Gruß unseres Schulgarten-Netzwerks RLP an Gäste verschenkt werden.

Das Ganze war wirklich eine tolle Aktion. Nochmal ein riesengroßes Dankeschön, auch dass alles so reibungslos und zuverlässig geklappt hat!

Beste Grüße und noch schöne Herbstferien,
Birgitta Goldschmidt

Spendenübergabe und Besuch der Tierauffangstation Weitefeld

Im September 2017 konnten die Schüler- und Schülerinnen der Klasse 10 der MKS gemeinsam mit dem Förderverein der Schule eine Spende zur Unterstützung der Arbeit in der Tierauffangstation überreichen.
Dort können  vier Hunde, an die 33 Katzen und 20 Kleintiere aufgenommen werden. Im Haus gibt es drei Hundezwinger, fünf Katzenzimmer und ein Kleintierzimmer, Quarantäneräume, eine Futterküche, den Aufnahmeraum mit Hundedusche und Behandlungsecke für die Tierärzte, außerdem noch einen Futtervorratsraum.
Auf drei Etagen ist Platz für die Tiere und die Menschen die sich um sie kümmern.
Die Jugendlichen informierten sich über die ehrenamtliche Arbeit mit den Tieren und nutzten natürlich die Möglichkeit sich mit den Katzen und einem Hund zu beschäftigen.

Danke an die Klasse von Frau Trippler für Text und Bilder.

Besuch des Tierparks Niederfischbach am 18.09.2017

Am 18.09.2017 waren viele Kinder der Maximilian-Kolbe-Schule sehr aufgeregt. Der langersehnte Besuch des Tierparks in Niederfischbach stand an. Der Bus kam pünktlich und so fuhren die Klassen 1-3, 3/4, 4/5, 5 und 5/6 gegen 9 Uhr zum Tierpark.

Nachdem wir den Eintritt bezahlt hatten und ein paar wichtige Regeln besprochen wurden, starteten die  52 Kinder und 13 Betreuer mit ihrem Rundgang durch den Park.
Ausgestattet wurde sich natürlich als aller Erstes mit genügend Tierfutter. So konnten die Wildschweinen, Affen, Rehe und alle anderen Tiere sich über ausreichend Nahrung,
ein paar Streicheleinheiten und Action am morgen freuen. Auch der Spielplatz wurde während des Aufenthaltes nicht außer Acht gelassen. Alle hatten viel Spaß und waren sehr traurig, als es um 12 Uhr schon wieder hieß: "Wir sammeln uns und fahren zurück Richtung Scheuerfeld!"

Wir freuen uns schon auf den Besuch im nächsten Schuljahr, denn der Tierpark Niederfischbach hat schon Tradition .

Danke an Frau Brings für dem Bericht und an Frau Zimmermann für die Bilder.

Einschulungsfeier 2017/18

Am 14.08.2017 versammelten sich alle in unserer Turnhalle, um die Neuen Schülerinnen und Schüler willkommen zu heißen.



Die Klassen 1,2,3,4 führten ihr "Dilldappen"-Stück von den Theatertagen vor und die Klasse 6/7 ihren "Mädchen gegen Jungen"-Tanz auf.



Unsere stellvertretende Schulleiterin Frau Hartman begrüßte die Neuen Kolleginnen Fr. Zimmermann, Fr. Otterbach und Frau Kunze und den Kollegen Hr. Schneider sowie die neue Anerkennungspraktikantin Fr. Dohme.
Im Anschluss übergab unser Schulleiter Herr Molter an Schülerinnen und Schüler der Schule Preise für herausragendes Verhalten im vergangenen Jahr. Dies waren Lilli, Daniel, Leonie und Jasmin.



Nach dem Märchensketch "Aschenputtel" der Klasse 8/9 nahmen die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ihre neuen Schülerinnen und Schüler in Empfang.

Die Eltern konnten, während Ihre Kinder im Unterricht waren, bei Kaffee und Brötchen den Förderverein kennen lernen und Gespräche mit den Lehrerinnen und Lehrer führen.

Wir wünschen allen Neuen einen gelungen Start bei uns und bedanken uns bei allen Beteiligten für ein gelungen Schuljahressanfang.

Freilichtbühne Freudenberg "Jim Knopf"

Am 27.06.2017 ging es für die Klassen 1/2, 2/3, 4 und 4/5 nach Freudenberg ins Freilichttheater. Dort bekamen sie das beliebte Theaterstück Jim Knopf zu sehen. Nachdem wir etwas länger auf den Bus warten mussten, kamen wir mit etwas Verspätung in Freudenberg an. Freundlicherweise wurde das Stück kurz für uns unterbrochen, damit wir unsere Plätze einnehmen konnten. Dann ging es weiter. Die Schüler erlebten ein spannendes Theaterstück mit super Schauspielern und tollen Kostümen. Die Lokomotive Emma und das Feuerwerk waren eins der Highlights an diesem Vormittag. Nachdem Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer den Drachen Frau Malzahn besiegt hatten und wieder in Lummerland angekommen waren, hieß es für uns wieder "Zurück in die Schule". Pünktlich um 13 Uhr kamen alle Schüler und Lehrer wieder in der Schule an.

Bilder vom Stück Jim Knopf

Mit freundlicher Genehmigung der Freilichtbühne Freudenberg.

Abschlussfeier 2016/2017

Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen beim Abschlussgottestdienst

Am 23.06.2017 feierten 18 Schülerinnen und Schüler ihren Abschied von der Maximilian-Kolbe-Schule in Scheuerfeld. Der alljährlichen Gottesdienst stand unter de Motto: "Unterwegs auf der Straße des Lebens". Bei der anschließend Feier in der Schule, bekamen alle ihre Zeugnisse.

Die diesjährigen Buchpreise, gestiftet vom Landrat und von der Ministerin für Bildung gingen in deisem Jahr an Marabell Wurth und Nico Krämer.  Zwei weitere Preise für herausragende Leistungen gingen an Enrico Dianesevic und Nico Padovano.
In diesem Jahr haben 12 Schülerinnen und Schüler die allgemeine Berufsreife geschafft.
Wir bedanken uns bei allen Beteiligten, die dieses Fest zu einem guten Gelingen geführt haben.
Für Euren weiteren Lebensweg wünschen wir Euch von Herzen alles Gute.

 

Klasse 8/9: Marabell, Fiona, Nico L. und Nico B.
Klasse 9: Josephine (nicht im Bild)
Klasse 10: Patrick, Enrico, Michelle, Sidney, Jessica, Nico, Marcel, Jasmin, Chiara, Marie, Lorenzo, Carina (nicht im Bild)

Regionales Sportfest 2017

13.06.2017 fand auf der Freizeitsportanlage Molzberg in Kirchen das diesjährige regionale Sportfest in der Leichtathletik statt. Dabei waren diesmal die Förderschulen aus Bad Marienberg, Hachenburg, Wissen und Scheuerfeld. In den Disziplinen Sprint (50 m - 100 m), Langstrecke (800 m), Ballweitwurf, Weitsprung und Pendelstaffel kämpften 122 Schüler um die Plätze.

Erstmalig gab es für die ersten drei Plätze der Einzelwertungen eine Medaille, die bei den Schülerinnen und Schülern sehr gut ankam.

Am Ende durfte sich die Maximilian-Kolbe-Schule aus Scheuerfeld über den Gesamtsieg freuen (siehe Bild oben). Die Burggarten-Schule aus Hachenburg wurde Zweiter, die Michael-Ende-Schule aus Bad Marienberg Dritter und die Wilhelm-Busch-Schule aus Wissen Vierter.

Zum Schluss bekamen alle Schulen einen neuen Fußball. Die Teilnehmer der Maximilian-Kolbe-Schule möchten alle auf dem Ball unterschreiben und ihn mit ihren Urkunden ausstellen.

Schaut Euch im Folgenden die Bilder (soweit vorhanden) der Platzierten an und im Anschluss noch ein paar weitere Fotos vom Sportfest.

Danke an alle Aktiven und Helfern und ein besonderer Dank geht an Inka Lorenz für die Organisation des Regionalen Sportfestes.
 

WK 5 Mädchen
(50 m)

1. Cana B.
(Hachenburg)
2. Ann-Lena H.
(Scheuerfeld)
3. Mariella D.
(Scheuerfeld)

WK 5 Mädchen
(800 m)

1. Lara S.
(Hachenburg)
2. Cana B.
(Hachenburg)
3. Trixi S.
(Bad Marieberg)

WK 5 Mädchen
(Ballwurf)

1. Lisa K.
(Bad Marienberg)
2. Mariella D.
(Scheuerfeld)
3. Anna-Lena H.
(Scheuerfeld)

WK 5 Mädchen
(Weitsprung)

1. Anna-Lena H.
(Scheuerfeld)
2. Lara S.
(Hachenburg)
3. Cana B.
(Hachenburg)

WK 5 Jungen
(50 m)

1. Finn S.
(Hachenburg)
2. Florian O.
(Bad Marienfeld)
3. Elias H.
(Scheuerfeld)

WK 5 Jungen
(800 m)

1. Maurice F.
(Hachenburg)
2. Patrice K. 
(Hachenburg)
3. Finn S.
(Bad Marieberg)

WK 5 Jungen
(Ballwurf)

1. Florian O.
(Bad Marienberg)
2. Sinan P.
(Wissen)
3. Sorel B.
(Scheuerfeld)

WK 5 Jungen
(Weitsprung)

1. Lukas W.
(Wissen)
2. Finn S.
(Hachenburg)
3. Patrice K.
(Hachenburg)

WK 4 Mädchen
(50 m)

1. Natscha W.
(Bad Marienberg)
2. Kira M.
(Wissen)
3. Leonie B.
(Bad Marienberg)

WK 4 Mädchen
(800 m)

1. Lena W.
(Bad Marienberg)
2. Luisa H.
(Scheuerfeld)
3. Rosalie H.
(Scheuerfeld)

WK 4 Mädchen
(Ballwurf)

1. Zoe Leonie M
(Bad Marienberg)
2. Leonie B.
(Bad Marienberg)
3. Kira Müller.
(Wissen)

WK 4 Mädchen
(Weitsprung)

1. Lena W.
(Bad Marienberg)
2. Carina S.
(Scheuerfeld)
3. Leonie B.
(Bad Marienberg)

WK 4 Jungen
(50 m)

1. Leon B.
(Wissen)
2. Niklas H.
(Scheuerfeld)
3. Leon M.
(Scheuerfeld)

WK 4 Jungen
(800 m)

1. Maurice U.
(Bad Marienburg)
2. Leon M.
(Scheuerfeld)
3. Jason M.
(Wissen)

WK 4 Jungen
(Ballwurf)

1. Halil A.
(Hachenburg)
2. Jason M.
(Wissen)
3. Marc R.
(Bad Marienberg)
Leon M.
(Scheuerfeld)

WK 4 Jungen
(Weitsprung)

1. Niclas H.
(Scheuerfeld)
2. Damien H.
(Hachenburg)
3. Halil A.
(Hachenburg)

WK 3 Mädchen
(75 m)

1. Corinna G.
(Hachenburg)
2. Maria T.
(Hachenburg)
3. Michelle E.
(Bad Marienberg)

WK 3 Mädchen
(800 m)

1. Maria T.
(Hachenburg)
2. Corinna G.
(Hachenburg)
3. Ann-Katrin H.
(Bad Marienberg)

WK 3 Mädchen
(Ballwurf)

1. Michelle E.
(Bad Marienberg)
2. Joanna S.
(Bad Marienberg)
3. Justyna K.
(Wissen)

WK 3 Mädchen
(Weitsprung)

1. Ann-Katrin H.
(Bad Marienberg)
2. Corinna G.
(Hachenburg)
3. Michelle E.
(Bad Marienberg)

WK 3 Jungen
(75 m)

1. Tom S.
(Hachenburg)
2. Joshua P.
(Hachenburg)
3. René D.
(Scheuerfeld)

WK 3 Jungen
(800 m)

1. Joshua P
(Hachenburg)
2. René D.
(Scheuerfeld)
3. Joshua W.
(Scheuerfeld)

WK 3 Jungen
(Ballwurf)

1. Silas B.
(Bad Marienberg)
2. Joshua W.
(Scheuerfeld)
3. Niclas R.
(Bad Marienberg)

WK 4 Jungen
(Weitsprung)

1. Tom S.
(Hachenburg)
2. Silas B.
(Bad Marienberg)
3. Fabian U.
(Bad Marienberg)
Joshua W.
(Scheuerfeld)

WK 2 Mädchen
(100 m)

1. Fabienne D.
(Hachenburg)
2. Sabrina W.
(Wissen)
3. Jaqueline W.
(Wissen)

WK 2 Mädchen
(800 m)

1. Michelle T.
(Hachenburg)
2. Lisa-Marie L.
(Hachenburg)
3. Sabrina W.
(Wissen)

WK 2 Mädchen
(Ballwurf)

1. Jessica K..
(Scheuerfeld)
2. Jill T.
(Scheuerfeld)
3. Chiara R.
(Scheuerfeld)

WK 2 Mädchen
(Weitsprung)

1. Fabienne D.
(Hachenburg)
2. Jaqueline W.
(Wissen)
3. Alina E.
(Wissen)

WK 2 Jungen
(100 m)

1. Maximilian P.
(Bad Marienberg)
2. Lucas E.
(Hachenburg)
3. Enrico D.
(Scheuerfeld)

WK 2 Jungen
(800 m)

1. Marcel O.
(Scheuerfeld)
2. Enrico D.
(Scheuerfeld)
3. Lucas E.
(Hachenburg)

WK 2 Jungen
(Ballwurf)

1. Kilian L.
(Hachenburg)
2. Maximilian P.
(Bad Marienberg)
3. Enrico D.
(Scheuerfeld)

WK 2 Jungen
(Weitsprung)

1. Maximilian P.
(Bad Marienberg)
2. Enrico D.
(Scheuerfeld)
3. Marcel O.
(Scheuerfeld)

Die Gewinner der 8 x 50 m Pendelstaffel:

1. Bad Marienberg
2. Hachenburg
3. Scheuerfeld
4. Wissen
(Alle Angaben sind ohne Gewähr.)

Und hier noch ein paar Impressionen des Tages:

Regionales Sportfest 2017

Danke an Frau Brenner für die Bilder und an Frau Lorenz für die Daten.

19. Scheuerfelder Theatertage (18. und 19.05.2017)

Schaut Euch hier noch einmal die schönsten Fotos von beiden Tagen an.

 1. Tag (Donnerstag, 18.05.2017)

 2. Tag (Freitag, 19.05.2017)

Ausflug ins Landschaftsmuseum Hachenburg der Klassen 1/2 und 2/3 (04.04.2017)

Bei tollstem Wetter machten sich die Klassen 1/2 und 2/3 am 4. April auf den Weg nach Hachenburg ins Landschaftsmuseum Westerwald. Nach einer etwa einstündigen Zugfahrt von Scheuerfeld nach Hachenburg ging es zu Fuß zum Museum. Hier angekommen erfuhren die Schülern und Lehrer viel Wissenswertes zum Thema "Ostern früher - von Palmkätzchen, Lämmern und Küken ". Während einer kindgerechten Führung durch das Museumsdorf mit Nestersuchen, Eiersammeln und Osterklappern erfuhren die Schüler noch mehr über zahlreiche Tiere in der Osterzeit vor über 100 Jahren. Anschließend war das Geschick gefragt, denn alle konnten sich selbst einen Hasen aus Holz und Filzwolle anfertigen, den sie als Ostergeschenk mit nach Hause nehmen durften. Hierzu stellte man mit Säge und handbetriebener Hackmaschine ein Holzscheit her, der im Anschluss mit Farbe und Wolle zu einem schicken Osterhasen verwandelt wurde.

Nach dem tollen Programm ging es für alle wieder zurück zum Hachenburger Bahnhof. Dort stieg man müde in den Zug und fuhr zurück nach Scheuerfeld.                        

Klassenfahrt der Klassen 1-6 nach Elkhausen ins Haus Marienberge 29.03. - 31.03.2017

Am 29. März hieß es endlich: "Los geht es auf Klassenfahrt". Die 60 Schüler und ihre Lehrer der Klassen 1/2, 2/3, 4, 4/5, 5/6A und 5/6B starteten mit einer Wanderung in Richtung Elkhausen. Zu Fuß wurde die Landschaft erkundet. Nach einer kleinen Pause mit Stärkung in Wallmenroth ging es weiter bis man endlich nach einer anstengenden Tour bergauf gegen 11:30 Uhr das Ziel, das Haus Marienberge in Elkhausen erreichte.

Die Schüler erkundeten die Umgebung. Hier gab es viel zu entdecken: Hühner, Ziegen, ein Esel und als Krönung noch ein toller Spielplatz. Nach einem leckeren Mittagessen konnten die Schüler endlich ihre Zimmer beziehen. Aufgeregt packten sie ihr Gepäck aus und bezogen die Betten. Als alles erledigt war, ging es wieder nach draußen. Die erste Gruppe machte bereits noch am Nachmittag ihren Ausflug zum Lindenhof. Hier erfuhren die Schüler viel Neues aber auch Bekanntes zum Thema Rindviehzucht. Die Schüler stellten viele Fragen und durften im Anschluss sogar selbst einmal versuchen, eine Kuh zu melken. Zum Abschluss eines tollen Ausfluges gab es für jedes Kind noch einen Kakao. Am Abend verbrachten die Schüler noch Zeit auf dem Spielplatz. Danach ging es für alle auf die Zimmer und ins Bett.

Der nächste Tag startete nach einem leckeren Frühstück draußen. Es wurden über den Tag verteilt verschiedene Projekte durchgeführt. Bei den Angeboten "kreative Waldmusik", "Matschen und Malen" und "Mission Arche - vom Gegeneinander zum Miteinander" hatten die Schüler viel Spaß. Außerdem machte man Spiele mit dem Schwungtuch, spielte Indiaca und Fußball oder suchte sich drinnen ein ruhiges Plätzchen zum Malen und Spielen von Gesellschaftsspielen. Auch die zweite Gruppe durfte endlich den Bauernhof besuchen und Erlebnisse im Kuhstall sammeln. Die Highlights des Abends waren die Ostereiersuche und die Siegerehrung und Überreichung der Wandermedaillen für die zurückgelegte Strecke am Tag zuvor.

Am Freitag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Die Zimmer wurden gesäubert, die Betten wieder abgezogen und die Koffer gepackt. Nach dem Frühstück und einer kurzen Spielpause auf dem Spielplatz holte der Bus die Schüler ab und brachte sie wohlbehalten wieder in die Schule. Hier wurden sie von ihren Eltern abgeholt oder sind mit ihren Bussen nach Hause gefahren.

Hier nochmal vielen Dank an alle Mitarbeiter vom Haus Marienberge für die tolle Unterbringung und Verpflegung, an Familie Kemper und den Lindenhof und an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Klassenfahrt ein voller Erfolg war.

19. Scheuerfelder Theatertage (18. und 19.05.2017)

Schaut Euch hier noch einmal die schönsten Fotos von beiden Tagen an.

 1. Tag (Donnerstag, 18.05.2017)

 2. Tag (Freitag, 19.05.2017)

Ausflug ins Landschaftsmuseum Hachenburg der Klassen 1/2 und 2/3 (04.04.2017)

Bei tollstem Wetter machten sich die Klassen 1/2 und 2/3 am 4. April auf den Weg nach Hachenburg ins Landschaftsmuseum Westerwald. Nach einer etwa einstündigen Zugfahrt von Scheuerfeld nach Hachenburg ging es zu Fuß zum Museum. Hier angekommen erfuhren die Schülern und Lehrer viel Wissenswertes zum Thema "Ostern früher - von Palmkätzchen, Lämmern und Küken ". Während einer kindgerechten Führung durch das Museumsdorf mit Nestersuchen, Eiersammeln und Osterklappern erfuhren die Schüler noch mehr über zahlreiche Tiere in der Osterzeit vor über 100 Jahren. Anschließend war das Geschick gefragt, denn alle konnten sich selbst einen Hasen aus Holz und Filzwolle anfertigen, den sie als Ostergeschenk mit nach Hause nehmen durften. Hierzu stellte man mit Säge und handbetriebener Hackmaschine ein Holzscheit her, der im Anschluss mit Farbe und Wolle zu einem schicken Osterhasen verwandelt wurde.

Nach dem tollen Programm ging es für alle wieder zurück zum Hachenburger Bahnhof. Dort stieg man müde in den Zug und fuhr zurück nach Scheuerfeld.                        

Klassenfahrt der Klassen 1-6 nach Elkhausen ins Haus Marienberge 29.03. - 31.03.2017

Am 29. März hieß es endlich: "Los geht es auf Klassenfahrt". Die 60 Schüler und ihre Lehrer der Klassen 1/2, 2/3, 4, 4/5, 5/6A und 5/6B starteten mit einer Wanderung in Richtung Elkhausen. Zu Fuß wurde die Landschaft erkundet. Nach einer kleinen Pause mit Stärkung in Wallmenroth ging es weiter bis man endlich nach einer anstengenden Tour bergauf gegen 11:30 Uhr das Ziel, das Haus Marienberge in Elkhausen erreichte.

Die Schüler erkundeten die Umgebung. Hier gab es viel zu entdecken: Hühner, Ziegen, ein Esel und als Krönung noch ein toller Spielplatz. Nach einem leckeren Mittagessen konnten die Schüler endlich ihre Zimmer beziehen. Aufgeregt packten sie ihr Gepäck aus und bezogen die Betten. Als alles erledigt war, ging es wieder nach draußen. Die erste Gruppe machte bereits noch am Nachmittag ihren Ausflug zum Lindenhof. Hier erfuhren die Schüler viel Neues aber auch Bekanntes zum Thema Rindviehzucht. Die Schüler stellten viele Fragen und durften im Anschluss sogar selbst einmal versuchen, eine Kuh zu melken. Zum Abschluss eines tollen Ausfluges gab es für jedes Kind noch einen Kakao. Am Abend verbrachten die Schüler noch Zeit auf dem Spielplatz. Danach ging es für alle auf die Zimmer und ins Bett.

Der nächste Tag startete nach einem leckeren Frühstück draußen. Es wurden über den Tag verteilt verschiedene Projekte durchgeführt. Bei den Angeboten "kreative Waldmusik", "Matschen und Malen" und "Mission Arche - vom Gegeneinander zum Miteinander" hatten die Schüler viel Spaß. Außerdem machte man Spiele mit dem Schwungtuch, spielte Indiaca und Fußball oder suchte sich drinnen ein ruhiges Plätzchen zum Malen und Spielen von Gesellschaftsspielen. Auch die zweite Gruppe durfte endlich den Bauernhof besuchen und Erlebnisse im Kuhstall sammeln. Die Highlights des Abends waren die Ostereiersuche und die Siegerehrung und Überreichung der Wandermedaillen für die zurückgelegte Strecke am Tag zuvor.

Am Freitag hieß es dann schon wieder Abschied nehmen. Die Zimmer wurden gesäubert, die Betten wieder abgezogen und die Koffer gepackt. Nach dem Frühstück und einer kurzen Spielpause auf dem Spielplatz holte der Bus die Schüler ab und brachte sie wohlbehalten wieder in die Schule. Hier wurden sie von ihren Eltern abgeholt oder sind mit ihren Bussen nach Hause gefahren.

Hier nochmal vielen Dank an alle Mitarbeiter vom Haus Marienberge für die tolle Unterbringung und Verpflegung, an Familie Kemper und den Lindenhof und an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Klassenfahrt ein voller Erfolg war.