des Landkreises Altenkirchen

Seit dem 01.08.2015 übernimmt die Maximilian-Kolbe-Schule (Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen), übertragen vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur (MBWWK),  die Aufgaben des Förder- und Beratungszentrums (FBZ) im Kreis Altenkirchen.


Ein Schwerpunkt der Arbeit im Förder- und Beratungszentrum liegt in der Beratung von allgemeinen Schulen, Eltern und Schülerinnen und Schülern hinsichtlich sonderpädagogischer Fragen.