Schule mit dem Förderschwerpunkt Lernen in Scheuerfeld

30.11.2022 Schmücken des Weihnachtsbaums in Scheuerfeld

Weihnachten steht vor der Tür
Auch wir haben es uns nicht nehmen lassen, einen Baum in Scheuerfeld weihnachtlich zu schmücken.

Dazu haben verschiedene Klassen Weihnachtsbaumschmuck hergestellt und gestaltet. Wir freuen uns auf eine schöne Vorweihnachtszeit und laden alle herzlich ein, sich die schön geschmückten Bäume auch mal anschauen zu gehen.

Und ganz aktuell haben sich auch noch zwei Bilder der Klasse 1/2 rein geschmuggelt!

24.11.2022 Besuch des Kinos in Hachenburg

Wir waren im Kino! Am Donnerstag, den 24.11.2022 sind wir mit 5 Klassen nach Hachenburg ins Cinexx gefahren.
Dort haben wir uns, mit viel Popcorn und Nachos bepackt, den Film "Geschichten vom Franz" angeschaut. Er hat vielen Schülern gut gefallen.

Danach sind wir auf den neuen Spielplatz im Burggarten gegangen und haben dort auf den Bus gewartet. Es war ein schöner Ausflug und eine tolle Abwechslung vom Schulalltag.

09.11.2022 Sponsorenlauf 2022

Am 09.11.2022 fand der diesjährige Sponsorenlauf statt. Gestartet wurde an der Skihütte in Scheuerfeld und die Schülerinnen und Schüler konnten verschiedene Routen wählen (1, 4, 6 und 8 Kilometer).
Im Vorfeld haben alle fleißig Sponsorengelder gesammelt und sich dann auf den Weg gemacht.

Die erlaufenen Spenden gehen an die Kinderkrebshilfe Gieleroth, an den Tierschutzverein Altenkirchen und an unseren Förderverein.

Wir sind gespannt, wie viel Kilometer insgesamt erlaufen wurden und wie viel Geld dabei zusammen gekommen ist.

Danke an alle, die sich an diesem Sponsorenlauf beteiligt haben und an die fleißigen Spender.

Hier seht ihr noch ein paar Bilder von diesem Tag!

22.09.2022 Grillfest des Fördervereins

Nach zwei Jahren Corona - Zwangspause durfte am 22.09.2022 auch endlich wieder ein Grillfest stattfinden.
Hierzu lud der Förderverein unserer Schule ganz herzlich ein.
Nach einer kurzen Begrüßung durch Herrn Steinmann und Frau Roth vom Förderverein, konnte ein kurzweiliger und entspannter Nachmittag mit vielen Eltern und Kindern verbracht werden.

Vielen Dank an die Verbandsgemeinde und das zur Verfügung gestellte Spielemobil. Neben kleineren Spielen war die Hüpfburg auf dem Schulhof das Highlight am Nachmittag.

Ein Dank geht auch an alle fleißigen HelferInnen, die uns an diesem Nachmittag mit Salatspenden und beim Auf- und Abbau unterstützt haben. Durch den Förderverein konnten gegen Spende Getränke verteilt und gegen einen kleinen Unkostenbeitrag auch Würstchen gegessen werden. Hierfür auch ein herzliches Dankeschön und eine Einladung an alle, die den Verein und unsere Schule noch unterstützen möchten.

(Achtung Werbung: Mitgliedsanträge gibt es über die Klassenlehrer, auf der Homepage zum Download oder einfach hier klicken!)

22.09.2022 Bewegungsaktionstag

Am 22.09.2022 fand der 2. Bewegungsaktionstag statt. (LINK)

Alle teilnehmenden Institutionen in Rheinland-Pfalz sollen an diesem Tag eine Meile (1,6 km) oder 15 Minuten laufen.

Wir haben uns für die 15 Minuten Laufen entschieden und viele Schülerinnen und Schüler haben die 15 Minuten durchgehalten. Zwischen 4 und 12 Runden wurden bewältig. Allen Teilnehmer*innen gratulieren wir zu den individuellen Ergebnissen.

Hier noch ein paar Bilder.

19.07.2022 Besuch des Freibads in Dickendorf

Am 19.07.2022 machte sich die gesamte Schule bei bestem Wetter auf den Weg nach Dickendorf ins Freibad. Alle waren sehr aufgeregt und glücklich auch diesen besonderen Tag nach der langen Coronapause endlich wieder erleben zu dürfen.

Es wurde geschwommen, gerutscht, gespielt und es gab sogar einen kleinen Sprungwettbewerb, an dem Schüler und Lehrer teilnahmen.

Natürlich durfte auch das Eis und eine Schwimmbadpommes nicht fehlen.

Auch unser Schulseelsorger Herr Ferdinand ließ es sich nicht nehmen, uns sogar im Freibad in die Ferien zu verabschieden und einen kurzen Segen zu sprechen!

Vielen Dank an das Freibad, die Organisatoren und alle, die mit waren. Es war ein gelungener Vormittag!

13.07.2022 Sportfest auf dem Molzberg

Am 13.07.2022 fand endlich wieder das Sportfest im Stadion auf dem Molzberg statt.

In den Disziplinen Ballwurf, Weitsprung, 800-Meter Lauf und Sprint (100 m, 50 m und 30 m) konnten die Schülerinnen und Schüler in 8 Riegen Punkte ergattern.

Hervorragend organisiert von Frau Lorenz und bestens versorgt durch Frau Neef, Frau Neefs Tochter und Herrn Steinmann konnten alle SchülerInnen ihre Leistung abrufen und manche wuchsen über sich hinaus.

Die anschließenden Pendelstaffel zwischen SchülerInnen und LehrerInnen gewannen jeweils die Männer und die Frauen der LehrerInnen, die bei den Männern durch Eltern und Schüler verstärk wurde.

Die Zeit bis zur Heimfahrt wurde durch verschiedene Spiele (Fußball, Hockey, Bobbycar-Rennen, Diamantensuche uvm.) verkürzt.

Ein herzlichen Dank an alle, die diesen sportlichen und schönen Tag ermöglicht haben.

08.07.2022 22. Theatertage



Am 08.07.2022 fanden die 22. Theatertage in der Maximilian-Kolbe-Schule statt.
Aufgrund der Corona-Pandemie und der im Moment wieder steigenden Fallzahlen organisierte die Schule die diesjährigen Theatertage intern, ohne Gastauftritte und Gäste anderer Schulen.

Jede Klasse sollte ein kleines Stück aufführen und so gelang es, dass alle Klassen sich etwas einfallen ließen.

Die Klasse 1/2 spielt das „Nein-Horn“, die Klasse 2/3/4 besuchte die Witzeschule und Herr Steinmann sang mit der Klasse 4/5 das Lied von der Rübe.

Die Klasse 5/6/7 zeigte einen missglückten Einkauf und die Klasse 7/8 heizte die Halle mit brasilianischen Trommelklängen ein.

Die Klasse 5 spielte das Grüffelo und die Tanz AG zeigte einen schönen choreografierten Tanz, bei dem es keinen auf den Sitzen hielt. Als letztes trat dann die Klasse 5/6 mit wummernden Klängen und Rope-Skipping auf, bei dem es auch den Letzten von dem Stuhl riss.

Während der Umbaupausen sorgten die Clowns für viele heitere Momente und so vergingen diese zwei Stunden wie im Flug.

Anschließend gab es Waffeln und Getränke auf dem Schulhof, die der Förderverein zu Verfügung gestellt hat.

Wir möchten uns ganz herzlich bei der Ortsgemeinde Scheuerfeld für das Überlassen der Turnhalle bedanken.  Ein weiterer Dank geht an alle Kolleginnen und Kollegen, die es ermöglicht haben, dass alle Schülerinnen und Schüler dabei sein konnten.

Ein Dank auch an die Bühnen-Crew, Noah und Joshua, die hinter der Bühne für den richtigen Sound und die Kulissen gesorgt haben.

Auch dem Förderverein und den fleißigen Waffelbäckerinnen und -bäckern gebührt ein riesiges Dankeschön.

Ein letzter Dank geht an Martin Steinmann, der die organisatorische und technische Leitung der Theatertage brillant gemanagt hat.

Im nächsten Jahr hoffen wir, dass wir die Theatertage wie gewohnt stattfinden lassen können.  

Sobald wir Fotos haben, reichen wir diese nach.

30.06.2022 Trommel-Workshop mir Meiko Meissner

Am 30.06.2022 besuchte Meiko Meissner die Klasse 7/8, um gemeinsam einen Samba-Reggae auf brasilianischen Trommeln einzuüben.

"Samba-Reggae, ist ein populäres Konglomerat des brasilianischen Samba mit dem jamaikanischen Reggae und ist ursprünglich und vornehmlich im Bundesstaat Bahia beheimatet." (Quelle: Wikipedia)

Innerhalb kürzester Zeit lernten die Schülerinnen und Schüler die brasilianischen Instrumente und den Grundrhythmus kennen.


Surdos, Caixas, Repinique, Tamborime, Shaker und Agogo bildeten einen schönen Sound, bei dem alle einfach mitgehen konnten.

In den weiteren Stunden wurde der Rhythmus intensiv geprobt und verfeinert, damit dem bevorstehenden Auftritt bei den 22. Scheuerfelder Theatertagen nichts entgegenstehen konnte.

  

Innerhalb einer weiteren Woche wuchsen manche Schülerin und Schüler über sich hinaus, einiges schafften es sogar, sich alles einzelnen Rhythmen für jedes Instrument zu merken.

Wir möchten uns an dieser Stelle bei Meiko Meissner bedanken, der uns diese tollen Rhythmen beigebracht hat.

Ein weitere Dank geht an den Förderverein, der es uns ermöglicht hat, Meiko Meissner an die Schule zu holen und, vor ein paar Jahren, auch die brasilianischen Instrument finanziert hat.

29.06.2022 Azubi-Walk

Am 29.06.22 konnten die Schüler der Klassen 8, 8/9 und 9 unserer Schule am sogenannten Azubi-Walk teilnehmen.
Dies ist eine besondere Form der Kontaktherstellung, zwischen regionalen Ausbildungsbetrieben und den zukünftigen Schulabgängern.

Ziel war es, dass die SchülerInnen mögliche Ausbildungszweige der ortsansässigen Firmen kennenlernen und ggfs. auch auf erste Tuchfühlung mit Betrieben gehen können, bei denen sie eventuell ein Praktikum oder aber sogar eine Ausbildung machen möchten.

Organisiert und durchgeführt durch den Verein neue arbeit e.V. unter Leitung von Herrn Aust stand die Betriebserkundung regionaler Unternehmen im Vordergrund. Dabei war es möglich in die Bereiche Hotel- und Gastgewerbe, Lager und Logistik, Metallbearbeitung, KFZ, Verkauf und Pflege zu schauen.
Die Schülerinnen und Schüler liefen dabei aufgeteilt in vier Gruppen unterschiedliche Unternehmen in Betzdorf, Scheuerfeld, Wallmenroth und Kirchen ab, wobei sie jeweils vier bis fünf Betriebe besuchten, je nach persönlichem Interesse.

In den Betrieben angekommen wurden sie zunächst herumgeführt und konnten sich somit einen Eindruck des jeweiligen Unternehmens verschaffen. Anschließend wurde bei netten Aktionen wie z.B. selbst gemixten alkoholfreien Cocktails oder einem Betriebsquiz die Vorstellung der Betriebe abgerundet.

Eine wirklich gelungene Kennenlernmethode für angehende Azubis und Betriebe, so sind sich die Schüler, Lehrer und auch die Mitarbeiter der neuen arbeit e.V. einig. Nachfolgend ein paar Eindrücke des gelungenen Tages.

27.06.2022 Rolliprojekt mit Jörg Holzem

Am Montag, den 27. Juni, haben wir, die Klassen 8 und 9, bei einem Rollstuhlprojekt mitgemacht. Jörg Holzem hat uns besucht. Er sitzt seit einem Unfall vor vielen Jahren im Rollstuhl. Jörg erzählte uns viel über seine Beeinträchtigung. So kann er nicht normal zur Toilette gehen und seinen linken Arm nur wenig bewegen. Oft steht er mit seinem Rollstuhl vor Hindernissen, so kommt er die Stufen zur Bäckerei nicht hoch und muss anrufen, damit man ihm die Brötchen raus bringt.

Dann zeigte Jörg uns, wie er in sein Auto ein- und aussteigt. Dazu muss er jedesmal den Rollstuhl auseinander bauen. Sein Auto ist extra umgebaut, so dass er ohne Beine fahren kann.

Jörg hatte jede Menge Rollstühle dabei, so konnten wir in der Turnhalle üben mit den Rollstühlen zu fahren. Er hatte auch Sportrollstühle dabei, da er ein guter Sportler ist und sogar in der Nationalmannschaft Rollstuhl-Rugby gespielt hat.

Wir übten Slalom fahren, Wheelies und fuhren kleine Rennen. Dann ging es mit dem Rollstuhl nach draußen dort hat Jörg uns die Behinderten Toilette gezeigt und erklärt wie alles funktioniert. Anschließend durften wir die Rollstuhlrampen der Schule hoch und runter fahren und danach sind wir noch auf unserem Schulhof gefahren. Dabei haben wir gemerkt, wie anstrengend es ist, den Berg hoch zu fahren. Das geht sehr in die Arme.

Danke Jörg, für die tolle Erfahrung!

Erste Übungen in der Turnhalle

Wir üben über Hindernisse zu fahren

Jörg erklärt uns alles

Abschlussfeier 24.06.2022

Der Jahrgang 2021/22 verabschiedete sich mit eine Abschlussgottesdienst in der kath. Kirche in Bruche und einer anschließenden Abschlussfeier in der Turnhalle der Maximilian-Kolbe-Schule.

Der Gottesdienst stand unter de Motto "Momente" und wurde von der Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 vorbereitet und durchgeführt.



Anschließend trommelt einige Schülerinnen und Schüler die Eltern und Verwandte zusammen und es ging in die Turnhalle.



In der Halle begann dann das offizielle Programm. Frau Hartmann (Schulleiterin) Herr Schöttler (Elternvertreter), Frau Roth (Vertreterin für den Förderverein), Herr Greb, Frau Brenner und Herr Michail (Klassenleiter) und die Schülersprecher (Chiara und Dominik) hielt ihre vorbereiteten Reden.



Zwischen den Reden sangen alle Abschlussschülerinnen und -schüler und ihre Lehrer, mit Begleitung durch Herrn Steinmann, das gemeinsame Abschlusslied: "Wer wenn nicht wir".

Im Anschluss gab es dann die Zeugnis für 35 Schülerinnen und Schüler.



Nach der Zeugnisvergabe wurde bei Kaffee, Kuchen und Brötchen geredet, gelacht und so manche Träne des Abschieds verdrückt.

Wir wünschen Euch allen, alles Gute auf eurem Lebensweg, egal ob Ausbildung, Bildungsmaßnahme, Berufsvorbereitungsjahr oder Berufsfachschule.

Macht es gut und lasst von euch hören.

Besonders möchten wir uns noch bei allen Helfern bedanken, die diese schöne Feier ermöglicht haben.

Klassenfahrt nach Prora (Rügen) von Klasse 8 und 9

Vom 16.05.-23.05.2022 reisten wir an die Ostseeküste. Nach einer langen Zugfahrt kamen wir auf der Insel Rügen an und bezogen unsere Zimmer mit Blick auf das Meer. Unsere Tage waren sonnig, spannend, interessant und manchmal auch anstrengend, weil wir sehr viel gelaufen sind. Unsere Ausflüge führten uns zum Beispiel ins Ozeaneum Stralsund, zum Baumwipfelpfad, zur Tauchglocke und zur Seebrücke Sellin, zum Dokumentationszentrum Prora, zum U-Boot Sassnitz und natürlich zum Osteestrand zum Baden. Nach einer sehr langen Heimfahrt sind wir alle mit vielen Erlebnissen im Gepäck Zuhause angekommen.

11.03.2022 Waffeln statt Waffen

09.03.22 Zeichen für Frieden und Solidarität mit der Ukraine

Schweigeminute am Friedenskreuz


Im Rahmen der Aktionen für den Frieden besuchten am Mittwoch einige Klassen unserer Schule das Friedenskreuz am Dallen. Dort lauschten sie gebannt der tragischen Geschichte, die sich in den letzten Kriegswochen des 2. Weltkrieges genau hier ereignete. Sieben junge Männer verloren, laut der Chronik der Scheuerfelder Spurensucher, an dieser Stelle ihr Leben. Betroffen hörten die Jugendlichen, dass hier auch zwei Soldaten starben, die nicht mehr kämpfen wollten und versucht hatten, sich zu ergeben.

Allen Kindern war klar, wie schrecklich der Krieg ist und wie schnell es wieder zu einem Krieg kommen kann. Daher schien das 1961 aufgestellte Friedenskreuz der ideale Ort für ein Gedenken an alle Opfer von Kriegen- in der Vergangenheit und in der Gegenwart.

Der Besuch am Friedenskreuz endete mit einer Schweigeminute für den Frieden.

12.11.2021 Fahrradprüfung

Es ist geschafft!
Endlich! Mit einem Jahr Verspätung haben die Klassen 5/6 und 5/6/7a am 12.11.2021 ihre Fahrradprüfung erfolgreich bestanden.
Die Schülerinnen und Schüler haben alle fleißig geübt und heute ihr Können auf dem Verkehrsplatz gezeigt.
Danke an Herrn Winkel für die gute Vorbereitung.

Herzlichen Glückwunsch und allzeit Gute Fahrt euch!

27.09.2021 Tierpark Niederfischbach

Am 27.09.2021 durfte sich die Unterstufe endlich wieder auf den Weg nach Niederfischbach machen. Bei angenehmen und trockenen Temperaturen verbrachten die Klassen 1/2, 2/3/4 und 3/4 einen schönen Vormittag im Tierpark. Alle hatten sehr viel Spaß und die Freude war den Kindern anzusehen, endlich mal wieder einen Ausflug zu unternehmen. Vielen Dank, dass dies endlich unter bestimmten Bedingungen wieder möglich ist!
Ein Dank geht an Frau Brings für die Bilder und den Bericht.

Müllsammelaktion

In der letzten Woche vor den Sommerferien machten sich die Schülerinnen und Schüler der MKS ganz nach dem Motto „Rund um sauberes Scheuerfeld“ mit Handschuhen und Müllsäcken bepackt auf den Weg um Unrat zu beseitigen. Viel Müll wurde gerade im Wald und auf den Feldern entdeckt. Wir haben dafür gesorgt, dass es in und um Scheuerfeld herum wieder etwas sauberer ist. Die Schüler wünschen sich, dass viel mehr auf unsere Umwelt geachtet wird und der Müll in die dafür vorgesehenen Tonnen entsorgt wird.

Danke an die Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain für das Sponsoring der Handschuhe und Müllsäcke.

Stationen Gottesdienst 14.07.2021

Mit Unterstützung unserer Schulseelsorgers hat die Klasse 9 einen Stationen-Gottesdienst zum Thema Engel vorbereitet. Einzelne Klassen konnten vier verschiedene Stationen (z.B. einen Engeln legen, eine Engelgeschichte hören) durchlaufen.

Ein großes Dankeschön geht an die Klasse 9 und Herrn Ferdinand.

Hein Knack Theater 12.07.2021

Das Stück "Schweinbacke" handelte vom Mobbing, Zanken und Ärgern. Ein pummeliger Junge ist verschwunden, weil es das ständige Hänseln nicht mehr ausgehalten hat. Einer der Jungen (Jan), die gemobbt haben begibt sich auf die Suche und informiert sich dabei über das "Dick-werden", Ernährung und Bewegung. Im Laufe des Stücks weiß Jan dann selber nicht mehr, wer eigentlich die "Schweinbacke" ist.

Wir möchten uns beim Kreis Altenkirchen, dem Förderverein unserer Schule und beim Heinz Knack Theater für diese gelungene Aktion bedanken.

Berufsorientierungprogramm 14. bis 25. Juni 2021

Im Rahmen der Berufsvorbereitung fand vom 14. bis 25. Juni 2021 das Berufsorientierungsprogramm in den Räumen der „Neuen Arbeit“ in Altenkirchen statt.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 hatten die Möglichkeit, verschiede Berufe zu erkunden. Sie berichten hier von dem Erlebten und ihren Eindrücken.

Zuerst waren alle in der Orientierungsphase für jeweils zwei Tage in einem Beruf, um anschließend die letzten vier Tage, in der Intensivphase, ein Beruf näher kennenzulernen.

Orientierungsphase

Die ersten Tage bei Metall mussten wir auf Anweisungen vom Betreuer Herr Schellbach eine Metallrose anfertigen die es in zwei Tagen fertig zu machen galt. Wir brauchten dazu Schablonen, Metall, Blechscheren, Feilen. (Manuel)

In den ersten zwei Tagen war ich mit einer anderen mit Schülerin in Textil. Am ersten Tag haben wir erst mal Theorie gemacht. Wir haben über Stoffe und Muster geredet und wo sie herkommen.
Marius unser Betreuer hat uns dann mit einer anderen Kollegin verschiedene Stoffe gezeigt. Am zweiten Tag haben wir kurz wiederholt was wir am vorherigen Tag gemacht haben dann haben wir T-Shirts bekommen und sie bemalt das ging aber nicht so gut deswegen haben wir sie dann mit bunter Farbe besprüht. (Chiara)

Die ersten zwei 2 Tage war ich beim Verkauf und unserer Lehrer hieß Herr Reinhardt. Er hat mit uns über das Thema Verkauf gesprochen. Ich habe viele Sachen über das Thema gelernt und es hat mich sehr interessiert wie man verkauft.
Wir haben darüber gesprochen, was eine Reklamation und eine Retoure sind. (Bianca)

Bei Holz war Herr Rasch zuständig. Wir sollten aus Holz etwas herstellen und wir mussten als erstes die die Räume kennen lernen und was wir nicht benutzten sollen oder dürfen. (Jason)

Am drittem Tag war ich dann bei Gesundheit, Erziehung und Soziales wir haben da über Gesundheit und Erziehung gesprochen und sind in einen anderen Raum gegangen wo wir dann Sachen gezeigt bekommen haben die zur Altenpflege gehören. (Lena)

Mittwochs und donnerstags war ich in Hotel und Gaststätte (Hoga), dort haben wir zusammen mit Herr Becher in der Küche über die Hygiene gesprochen. Daraufhin haben wir Gemüse geschnitten und abgekocht, für eine Gemüsepfanne. Herr Becher hat uns gezeigt, dass wenn man Pfannekuchen backt, man den Teller mit Kakao und Zimt und Zucker verschönern kann. (Selina)

Am Donnerstag gingen wir in das Sporthotel „Glockenspitze“, dort wurden uns die Zimmer, die alle eine individuelles Sporthema hatten, und Küchen gezeigt. (Bianca)

In den letzten beiden Tagen war ich bei Bau. Am Freitag haben wir eine Wand aus Rigips-Platten gemacht. Am Montag haben wir am Boden eine Zeichnung für einen Kamin gemacht. Anschließend haben wir von Herrn Dick erklärt bekommen wie wir mauern müssen. Danach haben wir gemauert. Als wir fertig gemauert haben hat uns Herr Dick Fliesenkleber gemacht. Als der Kleber fertig war haben wir Fliesen geschnitten und gefliest. (Benjamin)

Vertiefungsphase

In der Vertiefungsphase haben wir gelernt ein Schal zu nähen und haben uns ein paar Stoffe angeschaut und erzählt bekommen wie die Stoffe hergestellt werden. (Lena)

In der Vertiefungsphase war ich bei Metall. Dort musste ich eine Delle ausbessern ich rührte Spachtelmasse mit Festiger und trug diese auf die Delle auf und ließ die Masse trocknen. Als die Masse trocken war schliff ich über die Stelle. Danach grundierte ich die Stelle und ließ es trocknen. Als die Stelle trocken war lackierte ich als letztes mit roter Farbe. (Benjamin)

Wir haben genäht und haben weitere Stoffe kennengelernt. Dabei hatten wir nachher erstmal das nähen geübt und den Umgang mit der Nähmaschine gelernt. (Manuel)

Wir möchten uns an der Stelle noch einmal bei der „Neuen Arbeit“ für das hervorragende Organisieren der Gewerke und den freundlichen und herzlichen Umgang mit den Jugendlichen bedanken.

11.11.2020 Sankt Martin

Heute ist trotzdem Sankt Martin!

In der Schule wurde heute trotz Corona Sankt Martin gefeiert. Die Ortsgemeinde Scheuerfeld hat uns und der Grundschule ein Sankt Martinsfeuer ermöglicht.

In der ersten großen Pause sind wir, die Klassen 1-5/6a, auf den Schotterplatz gegangen. Dort haben wir uns mit Abstand zueinander und zum Feuer aufgestellt. Dann haben Herr Dohm und die Feuerwehr das Feuer angezündet. Das brannte ganz schön. Natürlich war auch Sankt Martin auf seinem Pferd da. Während er umher ritt, hörten wir Laternenlieder.

Zum Abschluss bekam jedes Kind in der Klasse noch eine Brezel geschenkt.

Vielen Dank, dass uns das ermöglicht wurde.

Unser Dank geht auch an die Klasse von Frau König für diesen Bericht und an Herrn Sharp für die Fotos. 

26.06.2020 Schulentlassung

Am Freitag, 26.06.2020, wurden Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 8/9 und 10 entlassen. Leider gab es aufgrund der Coronabeschränkungen keine Feier mit Gottesdienst und Verabschiedung in der Turnhalle, wie das sonst bei uns üblich ist.

Die feierliche Zeugnisausgabe fand auf dem Schulhof statt. Unsere Schulleiterin Frau Hartmann, die Klassenlehrer Herr Greb und Herr Bläser-Krei, die  Schulelternsprecherin Frau Roth, die SV-Lehrerinnen Frau Bläser und Frau König und der Schülersprecher Rene Denter (selbst heute Schulabgänger) gratulierten zum Abschluss und gaben den Schülern viele Wünsche mit auf den Weg. Eltern und Verwandte der Schülerinnen und Schüler warteten im gebührenden Abstand. Die restliche Lehrerschaft verfolgte die Feierlichkeiten vom Fenster aus. Anschließend konnten sich die Lehrerinnen und Lehrer noch von den Schülerinnen und Schülern auf dem Schulhof verabschieden.

Wir wünschen euch alles Gute und viel Erfolg in dem, was ihr nach der Schule macht.

Hier noch ein paar Impressionen. Vielen Dank an Herrn Sharp für die Bilder!

12.02.2020 4. Schulversammlung

Am 12.02. fand unsere 4. Schulversammlung, die erste im 2. Halbjahr, statt.

Zuerst wurden die Siegerinnen und Sieger des Vorlesewettbewerbs vorgestellt:

Leonie, Maina, Tim und Frau Hartmann (v.l.n.r.)

Anschließend wurden Urkunden und die Schülerinnen und Schüler mit guten Platzierungen beim Schwimmwettkampf in Mayen vorgestellt.



Zum Schluss stellte Frau König einen Malwettbewerb vor.


Nach dem Vorstellen der kommenden Termine war die Veranstaltung auch schon wieder vorbei.

Wir bedanken uns bei Fr. Bläser und Fr. König und der gesamten SV für die Organisation der Schülerversammlung. Ein Lob geht auch an Hr. Steinmann und Teilen der Klasse 8 für das Vorbereiten des Raumes.

15.01.2020 3. Schulversammlung

Am 15.01. fand unsere 3. Schulversammlung für dieses Halbjahr statt. Als erstes wurden die Schwimmabzeichen verliehen.

Anschließend berichteten Dominik (Klasse 6) und Frau Bläser über den Preis, den Dominik beim Malwettbewerb der Unfallkassen erhalten hat.

Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 8/9 W und 8 berichtetet über ihre Arbeit im Religionsunterricht. Sie zeigten ein Plakat zum Thema "Klima - und Schöpfung".


Im Anschluss wurden die besten drei Gruppen der Winterolympiade geehrt und durften sich einen Preis aussuchen.


3. Platz:


2. Platz:

1. Platz:


Unser Dank geht an Frau Brings für die Bilder.

19.12.2019 "Weihnachten früher"

„Weihnachten früher“ hieß es am 19.12.2019 für die Klassen 1-3, 2-4, 4/5a und 4/5b. Mit dem Bus machten wir uns auf den Weg ins Landschaftsmuseum nach Hachenburg. Dort angekommen bekamen wir in zwei Gruppen eine Führung über das Museumsgelände. Überall fanden die Schüler Porzellanteller, die am Schluss mit Schokolade bestückt wurden. Im Anschluss an die Führung stellte man noch Weihnachtskarten her. Das Papier wurde selbst geschöpft und zum Trocknen aufgehangen. Bereits getrocknete Karten wurden durch die Schüler zu wunderschönen Weihnachtskarten gestaltet.Auch war noch etwas Zeit, um sich kleine Erinnerungsstücke auszusuchen und diese mit nach Hause zu nehmen. Vielen Dank für den gelungen Vormittag.
Vielen Dank an Frau Brings für die Fotos und den Bericht!

18.12.2019 Besuch des Weihnachtsmusicals in Wissen

Am 18.12.2019 besuchte die Klasse 4/5a die befreundete Wilhelm-Busch-Förderschule in Wissen. Dort wurde ein Weihnachtsmusical aufgeführt zu dem wir herzlich eingeladen wurden. Gespannt machten sich Schüler und Lehrer auf den Weg zum Bahnhof. Selbst die Zugfahrt von Scheuerfeld nach Wissen fanden die Schüler schon aufregend. In Wissen angekommen machte man sich zu Fuß auf den Weg zur Schule.Wir wurden herzlich empfangen und hatten sehr viel Spaß das Stück „Max und Moritz feiern Weihnachten“ anzuschauen. Link: www.wbs-wissen.de/index.php/gtest 

Im Anschluss stärkten wir uns noch mit Waffeln und Punsch. Auch ein paar kleine Weihnachtsgeschenke wurden noch besorgt. Pünktlich zum Schulende kamen dann alle wieder in Scheuerfeld an und man war sich einig: es war ein schöner und gelungener Vormittag. Vielen Dank an die Förderschule in Wissen für die Einladung und an unseren Förderverein, der die Zugfahrt ermöglichte.

Vielen Dank an Frau Brings für den Bericht und die Fotos!

06.12.2019 Nikolaus-Olympiade

Am 6. Dezember wurde in der Maximilian-Kolbe-Schule das alternative Sportfest im Rahmen einer Nikolausolympiade abgehalten. Alle Schülerinnen und Schüler traten in gemischten Riegen in weihnachtlichen Disziplinen gegeneinander an. Die Zehntklässler stellten jeweils die Riegenführer und führten die Teams von Spiel zu Spiel. Spaß und Teamwork waren die Ziele, aber auch der Wettbewerbsgedanke kam bei den einzelnen Wettkämpfen nicht zu kurz. So wurden weihnachtliche Standbilder kreativ in der Gruppe umgesetzt, Wichtel umgekegelt, Eisschollen bevölkert oder auch eine Weihnachtsmaus gesucht. Ihre Geschicklichkeit mussten die gemischten Schülergruppen bei einem Eierlauf unter Beweis stellen. Und Geschwindigkeit war beim Puzzlelauf ebenso gefragt, wie Koordinationsfähigkeit beim Puzzeln.

Der Förderverein hatte fürs leibliche Wohl bestens gesorgt. Alle Schülerinnen und Schüler konnten sich mit Würstchen im Brötchen oder Kakao stärken, um für die übrigen Herausforderungen ausreichend Energie zu haben. Als Belohnung erhielten alle Teilnehmer einen Schokoladen Nikolaus, der für leuchtende Kinderaugen sorgte und den der Förderverein großzügig gestiftet hatte. 

Unser Dank geht alle Beteiligten für die Organisation, an den Förderverein für Würstchen und Schokolade und an Herrn Greb für die Bilder und den Text.

04.12.2019 2. Schulversammlung

Am Mittwoch, den 04.12.2019, versammelte sich die ganze Schule erneut in der Mensa, um Neues aus dem Schulleben zu erfahren.    

Die Klasse 6 erzählte von ihrem Ausflug mit den Klassen 7a und 7b nach Hachenburg ins Schulkino.

Danach stellten Frau Brenner und ihre Mädchenkunstgruppe ihr Projekt "tuesdays for the next generations" und die aktuellen Ideen zum Thema "Stopp der Plastikflut" vor. Sie zeigten Brottütchen aus Stoff und Bienenwachs und die neu gestalteten Einkaufsbeutel für die Arbeitslehregruppen. Dieses Thema stieß auf großes Interesse bei den Schülerinnen und Schüler und so wurden viele Fragen dazu gestellt.   



Im Anschluss daran erinnerte Frau Hartmann an das richtige Verhalten im Bus und 

Frau Rohn erzählte von der kommenden Adventsolympiade am Nikolaustag.
Zum Abschluss präsentierte der Schülersprecher Rene noch die letzten Termine in diesem Jahr. Er erinnerte an den Weihnachtsgottesdienst am 20.12.2019 in der Scheuerfelder Kirche.

Danke an alle für ihre Beteiligung und Interesse.  Und ein weiterer Dank geht an Frau König für diesen Bericht.

23.10.2019 Schulversammlung

Am Mittwoch, den 23.10.2019 versammelte sich die ganze Schule in der 3.Stunde in der Mensa, um Neues aus dem Schulleben zu erfahren.
Zuerst begrüßte Frau Hartmann alle Anwesenden und stellte das neue Schülersprecherteam Rene und Lilli vor.
Daraufhin wurden die komplette Schülervertretung und die Vertrauenslehrerinnen Frau Bläser und Frau König vorgestellt und das neue Pausenausleihsystem erklärt.

Danach ehrten die Schwimmlehrer alle Schülerinnen und Schüler, die in diesem Schuljahr schon ein Schwimmabzeichen erreicht haben. Herzlichen Glückwunsch.



Von ihrem Praktikum erzählten Jan und Jasmin. Sie erklärten ihre Tätigkeiten, stellten den Ausbildungsberuf und den Praktikumsbetrieb vor und zeigten viele Fotos. Vielen Dank für den motivierenden Einblick und die tollen Präsentationen.

Im Anschluss daran erzählte Frau Hartmann von dem, gemeinsam mit der Grundschule, geplanten Weihnachtsmusical. Die Proben haben jetzt begonnen.

Herr Michail überbrachte die gute Neuigkeit, dass die ganze Schule im März an einem dreitägigen Trommelworkshop teilnehmen wird. Alle freuten sich über die Nachricht und sind jetzt schon gespannt darauf.

Zum Abschluss stellte der Schülersprecher noch die kommenden Termine bis Weihnachten vor. Dann beendete er die Versammlung.

Vielen Dank an alle für die Beteiligung und Aufmerksamkeit.

Unsere Danke geht an Frau König für diesen Bericht.

02.09.2019 Tierpark Niederfischbach

Alle Jahre wieder....
... so heißt es an der Maximilian-Kolbe-Schule nicht nur an Weihnachten. Auch zu Beginn diesen Schuljahres durfte der Ausflug in den Nahe gelegenen Tierpark nach Niederfischbach nicht fehlen. So machten sich die Klassen der Unter- und auch ein Teil der Mittelstufe auf den Weg. Bei sonnigem aber nicht zu heißem Wetter konnten wieder viele Tiere in ihren Gehegen beobachtet und gefüttert werden. Wir hatten einen schönen Montag Vormittag und freuen uns schon auf nächstes Jahr.

Unser Dank geht an Frau Brings, für den Bericht und die Fotos!

12.08.2019 Einschulungsfeier

Am 12.08.2019 fand in unserer Turnhalle die Einschulungsfeier für alle neuen Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und den neuen Kolleginnen und Kollegen statt.
Die Klassen 1 bis 5 zeigten noch einmal ihr Stück von den Theatertage, von der "Kleinen Raupe Maxi, die wissen wollte wer ihr auf den Kopf gemacht hat".

Anschließend versorgte der Förderverein die Eltern mit einem kleinen Frühstück und die neuen Schülerinnen und Schüler gingen in ihre neue Klasse. 

Wir begrüßen auch recht herzlich unsere neuen (alten) Vertretungskräfte Frau Krenzer, Frau Eisel und Herr Molter, unserer neue Kollegin Frau Stricker und Frau Bartos, sowie unsere neue Erzieherin im Anerkennungsjahr Frau Schmidt und wünschen allen einen guten Start.